Gründung

Club-Schal seit dem 1.11.07
Club-Schal seit dem 1.11.07

Im Jahr 2005 bekam ich endlich meine erste HSV-Dauerkarte, und ich stand mit meinen Freunden vereint im Block 27A der damaligen AOL-Arena in der Nordkurve.

Unter Thomas Doll waren wir in den UI-Cup geraten, ich war bis zur Gruppenphase des UEFA-Cups bei jedem Heimspiel dabei. Und auch in der Bundesliga stand ich immer hinter unserem Verein, bei den Heimspielen. Im Jahr 2006 ging es dann langsam aber sicher Richtung Abstiegsplätze, da wurde meine Leidenschaft zum Verein deutlich.

Ich und ein Kumpel von mir haben mal so überlegt, in einen bestehenden HSV-Fanclub bei zu tretten, nur die Mitgliedsbeiträge sind zu hoch für zwei Schüler ohne Arbeit gewesen.

Da ich eh schon mich seit einigen Jahren damit beschäfftige, Fan-Songs zu texten, und ich die mit DIE FANS VOM HSV beschriftete, kam ich schon ein wenig auf den Gedanken, selbst einen Club zu Gründen. In der Saison 2006/07, im Dezember war ich zu dem Entschluss gekommen mich zu informieren, beim HSV und bei anderen Freunden, die in HSV-Fanclubs Mitglieder sind.

Den Beitrag an den HSV, der den neuen Fan-Clubs das Zertifikat geben, ein OFFIZIELLER FAN CLUB zu werden, war mir und ist mir noch einwenig zu viel. Aber das Angebot vom HSV, klingt verlockend. Vorverkaufsrecht auf Dauerkarten, ermäßigungen bei Auswärtsspielen wenn eine gewisse Anzahl vorhanden ist. Zu dem Fan-Atikel 20 Prozent billiger bei Massenbestellung ab 200 Euro. Und Vorverkaufsrecht auf Internationale Pokal Spiele. Und der OFC veröffentlicht beiträge vom eigenen Fan-Club.

Aber es lohnt sich nicht, wenn ein Fan-Club nur 5 Mitglieder so frei läufig hat und zu dem keinen Richtigen Namen und kein Stammlokal besitzt.

Am 31. Januar wurd mir klar, als Thomas Doll gehen musste, nach dem wir zu Haus gegen Cottbus nur 1:1 spielten, mein Fan-Club sollte alle Ehren und die Mannschaft begeistern. Es ist ein freie Fangemeinschaft, ohne beiträge und niemand weiß etwas über mich und die anderen, aber jeder ist ein Teil. DIE FANS VOM HSV damit sind nicht nur meine Freunde und ich gemeint, sondern alle anderen die immer hinter dem HSV stehen. Zudem habe ich durch meinen Vater viel kontakt zum Ordnungsdienst POWER GmbH die in der HSH NORDBANK ARENA ihren Job sehr gut erfüllen und ich habe kontakt zu einem Mitglieder der HSV Ultras und Hermann Rieger kennt mich auch, mit ihm haben wir im Januar am Spieltag gegen Cottbus wieder einmal geredet. Und mit einem Mitglied des Hamburger Supporters-Club haben wir auch kontakt geknüpft, durch die Champions-League.

 

Ab dem 15.12.2007 unseren eigenen Clubschal tragen.

 

DIE FANS VOM HSV - Block 27A

 

Wie im Kapitel "Aktionen" zu lesen ist, haben wir schon mehr fach Plakate mit ins Stadion gebracht um unseren Verein zu unterstützen. Und in den kommenden Heimspielen werden wir uns weiter entwickeln und etablieren.

Unser Ziel ist es noch mehr Mitglieder zu bekommen, damit wir uns einen OFC nennen können.

Unsere Hymne haben wir.

Schwarz Weiss Blau - Die Fans vom HSV (in Anlehnung an You'll never walk alone!)

 

Also seit dabei!

Dauerkarte besorgen für die Saison 2012/13 oder Einzelkarten für die Heimspiele in der Saison 2012/13 für Block 27A besorgen. Wir stehen mittig im Block, meistens auch in der Nähe des Treppenaufgangs 27/28A!

 

Die Fans vom HSV

Block 27A