Projekt Südtribüne

Hamburg - Die Fans vom HSV haben die Schwachstelle im Heimischen Support gefunden.

Die Südtribüne ist von den Gästen belagert und die Heimischen Fans, auf der Tribüne können sich nicht lautstark bemerkbar machen. Am 27.11. im UEFA-Cup gegen Ajax Amsterdam, haben Die Fans vom HSV in Block 10C den ersten Versuch gestartet, einen lautstarken Support über das gesamte Spiel hinweg, aufrecht zu erhalten. Dies Missglückte, aber dennoch war es an diesem Tag, ein Erfolg.

 

Wir wollen öffters eine Offensive des Heimischen Supports auf der Südtribüne starten. Doch allein können wir dies nicht schaffen. Deshalb suchen wir HSV-Fans, die gerne zu Testspielen, DFB-Pokal spielen und zu UEFA-Cup spielen gehen. Und es ihnen egal ist, wo sie sitzen, hauptsach sie sehen das Spiel und die Stimmung stimmt.

Wir können für alles selbst sorgen. Die Stimmung werden wir selbst anheizen und auch das Spiel kann man auch normal von jeder Tribüne anschauen.

 

Die Fans vom HSV haben sich für den 27.11. den Block 10C gegen Ajax auserkort. Dort saß man zwar weit oben, sowie die C.F.H.H., dennoch war die Sicht auf´s Spielfeld umwerfent und Stimmungstechnisch geht da noch mehr.

 

Am 21.1. spielt der HSV gegen Hansa Rostock. Leider gibt es nur Plätze in den A-Rängen der Arena. Und die Preise sind auf der Nordtribüne bei 5 Euro. Auf der Südtribüne, ebenfalls Sitzplatz, bei diesem Spiel, für 10 Euro. Jedoch könnte man mit mindestens 10 Mann, im Block 11A einziehen. Hinter dem Tor stören wir keinen Zuschauer, die Sicht zu nehmen. Da wir nur ab 10 Personen zu diesem Spiel gehen werden, zählt jeder Fan, der sich dazu bereit erklärt, mit uns im Block 11A zu gehen, um auf der Südtribüne für Stimmung zu sorgen.

 

Es hört sich verrückt an, aber wir wollen in Hamburg einen Hexenkessel enstehen lassen. Das passende Stadion ist schon vorhanden, doch die entsprechenden Fans fehlen noch.