Die Fans vom HSV - aktiv bei Heimspielen

Aktionen

Die AOL Arena (2000-2007) und die jetztige HSH Nordbank Arena (2007-2013) ist unsere Heimische Arena. Nicht nur die vom HSV, sondern auch die von uns.

 

Am 10.2.07 war nicht nur der 21.Spieltag vom HSV, nein es war der Tag der Wendung.

HSV vs. Dortmund 3:0! Nach langer Zeit wieder ein Heimsieg und wir waren immer voll dabei. Doch an diesem Tag war die inoffizielle Gründung von "Die Fans vom HSV" wir waren mit einem großem Plakat gekommen. Grund war ein Dortmunder Bekannter, der bei den Dortmund Ultras Mitglied ist. Ihm ging es zu diesem Zeitpunkt Medizischnis sehr schlecht, deshalb die Besserungsgrüße von uns Hamburgern, die sich mit dem Plakat der Dortmunder Abgesprochen waren.

einmal Raute, immer Raute - Sergej!
einmal Raute, immer Raute - Sergej!

Und am 11.03.07 hatten wir die Leverkusener im Heimischen Stadion. Und wir waren wieder mit einem Plakat da, und diesmal hatten wir es wegen Sergej Barbarez! Doch wirklich gesehen hatte man es nicht.

 

International sind wir auch auf der Höhe, manchmal allein, dann wieder zu dritt und einige male auch mal wieder vollzählig.

Wir schrieen uns in der Champions-League Gruppenphase die Kehle heiser. Und waren zu dem ein für uns fremden Block (Block 23A - sonst immer nur Block 27A).

 

Und wir sind immer kooperativ, da wir kontakte zum Ordnungsdienst haben, sowie zum Stadioninhaber, sowie auch zu einigen Mitgliedern von Chosen-Few Hamburg, Poptown-Hamburg und dem Supporters Club vom HSV.

 

Im UEFA-Cup war nur einer von uns vertreten, beim UEFA-Cup Gruppenspiel gegen Stade Rennes (3:0) und gegen Bayer Leverkusen (3:2) saß aber in Block 27C in der HSH NORDBANK ARENA.

 


Impro.Choreo 2011

Am 21.1.11 haben wir uns kurz vor dem Spiel gegen die Eintracht aus Frankfurt, dazu entschlossen eine Choreo zu gestalten, mit drei Papptafeln.

Unsere erste Impro.Choreo 2011.

 

KONSTANTS?

JA!

NEIN!

 

KONSTANTS? Die Ereignisse der letzten 20 Tage brachte uns dazu dieses Plakat zu machen. Trainer Veh pledierte nach dem Schalke-Spiel, das wir endlich Konstants zeigen müssen. Nach der Wundertüten Hinrunde, soll nun endlich die Konstants des Teams im Vordergrund stehen.

 

Das JA! und das NEIN! sollen nach der 1. Halbzeit und nach Spielende verdeutlichen. Ob dieses Ziel erreicht wurde.

Aber KONSTANTS? ist auch an die HSV-Bosse gerichtet. Sowohl in der Sportchef-Frage und der Trainer-Posten waren beide in den letzten 2 und 7 Jahren nicht die Konstantesten Eckpfeiler beim HSV.

Seit zwei Jahren wird nach einem Sportchef gesucht, der Beiersdorfer zu 100 Prozent ersetzen kann und auf dem Trainerstuhl wird jedes Jahr ein neuer Trainer präsentiert - ja das ist eigentlich doch eine Konstante beim HSV - dies ist aber eher zur Tradition geworden.

 

Und hier nun die zwei Bilder von der Choreo, die es im Volksparkstadion um 20:30 Uhr statt findet.


Aktionen am laufenden Band

Am Mittwoch haben wir vor dem Spiel dazu aufgerufen die Raute in Hamburg zu zeigen, mit stolz. Nun ja, auf Arbeit, in der Schule und an der Uni war es erfolgreich. Am Abend musste man sich eher fremdschämen.

 

Und daher haben wir gleich aus Trotz die zweite Aktion in dieser Woche berufen. Am Samstag beim NORDDERBY sollte der Support eingestellt werden und mit jeder guten Aktion vom Team, gesteigert werden. Zu Beginn sahen einige nicht zum Spiel. Nach dem 1:0 kam etwas Stimmung auf. Nach dem 2:0 der erste gemeinsame Support der Nordtribüne. Nach dem 3:0 brachen alle Dämme und das Stadion stand hinter dem HSV. Wechselgesänge und Dauersupport waren wieder dabei. Das 4:0 war das kleine Danke schön vom Team, an die Fans.

 

Im enteffekt ist zwar nichts vergessen und auch noch nicht alles gut. Aber ein historischer 4:0 Sieg gegen die "Grüne Pest" lässt sich dennoch sehr schön feiern. Aber im Hinterkopft bleibt der braun-weiße Mittwoche. Und dieser wird auch nicht so schnell vergessen werden.

 

Die nächste Aktion folgt auch schon in Kaiserslautern. Dort soll angeblich die CFHH und PT den Support einstellen. Wir lassen uns diesen spaß aber nicht nehmen und feiern den Verein und uns selbst. Denn wir sind der VEREIN! Denn wir sind die Fans vom HSV!

 


1. Auswärtsfahrt: 15.12.07 Karlsruher SC vs. HSV 1:1

In Karlsruhe haben wir am 15.12.07 unsere 1. gemeinsame Auswärtsfahrt gemacht, leider nur zwei von uns und nicht, wie vorgesehen alle fünf.

Wir haben zusammen mit den anderen HSV-Fans, die mit uns im Bus saßen und die ebenfalls per Bus am frühen Samstagmorgen ankammen, haben wir den Karlsruher Hauptbahnhof gestürmt. Danach musste der Karlsruher Weihnachtsmarkt in der Innenstadt herhalten. Dort waren wir mit etwa 30 HSV-Fans versammelt. (Unter dem Bereich Bilder gibt es die Beweis Fotos und unter dem Bereich Club-Videos sieht man im Video "Auswärtsfahrt mit ...")

Zudem waren wir am Ende des Spiels, die lautesten im Wildparkstadion, trotz eines 1:1-Unendschieden.

 

Die Bilder von der Auswärtsfahrt findet ihr hier


2. Auswärtsfahrt: 03.05.08 Hansa Rostock vs. HSV 1:3

Es war unglaublich, besser als Berlin (2005/06), Karlsruhe (2007/08). Nach einer Niederlage und einem Unendschieden, endlich der Auswärtssieg für mich persönlich und für unseren Club. Wir standen ganz unten im Gästeblock, bei Chosen Few.

Und wir hatten das Gefühl, als wäre das Spiel in Rostock, ein Heimspiel.

Wir sind Stolz, Hamburger zu seien, auch wenn wir an diesem Spieltag, wie ein Staatsfeind von der Polizei bewacht wurden.

Wir konnten in Rostock nur zwei drei Ziele anfahren. Das Stadion, die S-Bahnstation Parkstraße und den Rostocker Hauptbahnhof.

Die Rostocker blieben aber bei solch einem Nordderby, das als Sicherheitsspiel galt, ziemlich ruhig. Die Heim-Fans von Hansa, waren unhörbar laut, man sah ab und zu welche etwas singen, nur man hörte sie nicht.

 

Wir sind froh und glücklich gewesen, das wir nicht umsonst so viel auf uns nehmen mussten. Die Polizei Eskorte, der Abgeriegelte Gästeblock, all das hat sich gelohnt, da wir mit 3 Punkten Heimwerts gehen durften.

Unser Auswärtssupport war wieder einmal ausgezeichnet, und diesen Support wünschen wir uns auch bei unseren kommenden Heimspielen!

 

Die Bilder von der Auswärtsfahrt findet ihr hier


3. Auswärtsfahrt: 25.04.09 Borussia Dortmund vs. HSV 2:0

Es war einfach nur anstrengend und zudem umsonst, da der HSV im Signal Iduna Park mit 2:0 verlor.

Aber man hat wieder neue Leute kennengelernt und die Fans vom HSV sind wieder einstück bekannter geworden. Aber 5 Stunden mit der Bahn nach Dortmund ist zu viel des Guten. Und 5 Stunden und 15 Minuten, sind zu viel für eine Rückfahrt nach Hamburg. Nach einer Niederlage die gesessen hatte.

Im Meisterschaftsrennen sind wir mit dieser Pleite erst einmal raus.

 

Die Bilder von der Auswärtsfahrt findet ihr hier


4. Auswärtsfahrt: 30.04.09 Werder Bremen vs. HSV 0:1

Nach Dortmund folgte in dieser Saison am Donnerstag (30.04.09) erstmals ein UEFA-Cup Auswärtsspiel. Zwar sind wir nur in die Hamburger Vorstadt nach Bremen gefahren, aber immerhin etwas. Mit knappen 48,59 Euro für die Bahntour und 37 Euro Eintritt war dies unser zweitteuerstes Auswärtsspiel.

Wir durften aber somit jeglichen Zug aus Richtung Hamburg und Bremen benutzen.

Auf der Hinfahrt war der Metronom eine Alternative und auf dem Rückweg ganz knapp der ICE. So schön kann eine Auswärtstour mit einem Sieg genossen werden. Einfach nur chillen im ICE.

 

Die Bilder von der Auswärtsfahrt findet ihr hier


5. Auswärtsfahrt: 23.05.09 Eintracht Frankfurt vs. HSV 2:3

Und zu guter letzt kam endlich das große Saison-Finale. Am 23.05.09 reisten wir erstmals in die Main-Metropole Frankfurt. Eigentlich sollte dort der HSV die deutsche Meisterschaft holen, doch wir spielten dort um die goldene Ananas und um die Europa League.

Wir sind mit dem HSV Sonderzug 6 Stunden hin und 6 Stunden zurück gefahren. Auf der Hinfahrt waren wir oOptimistisch, aber auch voller Sorgenfalten. Und auf dem Rückweg ging die Party ab und zwar die ganze Nacht.

 

Die Bilder von der Auswärtsfahrt findet ihr hier


6. Auswärtsfahrt: 28.02.10 FC Bayern München vs. HSV 1:0

Nachdem man bereits 8 Stunden im Bus zum Spiel gefahren war, und 5 Stunden im Metronom saß ohne funktionierender Toilette. Und nachdem man knapp 80 Euro für das Europa-Cup Spiel ins "Ghetto von Norddeutschland" investierte, war diese Auswärtsfahrt nun wirklich zu teuer und zu lang.

9 Stunden HSV Sonderzug hin und zurück. Und zudem einen ganzen Tag in München verbracht. Mit 98 Euro allein für die Bahnfahrt und das Ticket, kammen noch in München die Verpflegungskosten hinzu.

Vordem Spiel war die Stimmung bestens, während des Spiels, bis zur letzten Minute gaben wir Hamburger wieder einmal alles.

Und nachdem Spiel hätte man meinen können, dass der HSV gewonnen hat.

Wir sagen nur noch eins ... "Das Tor muss weg!"

Und nächstes Mal geht es für 4 Tage, mit dem Flieger nach München.

 

Die Bilder von der Auswärtsfahrt findet ihr hier


7. Auswärtsfahrt: 26.02.11 1.FC Kaiserslautern vs. HSV 1:1

Die 7. Auswärtsfahrt begann gemühtlich am Freitag-Abend, mit dem Volltanken des neuen HSV-Fan-Auto. Die erste Reise mit einem Kraftfahrzeug das nur Sitzplätze für 4 Personen bot, konnte somit am Samstag morgen um 4 Uhr beginnen, mit der ersten Etappe nach Niendorf Nord (Stadtteilregion in Hamburg). Von dort aus ging es zur 2. Etappe, die 1. Pause in der Nähe von Hannover. Und so ging es noch zwei mal weiter. Denn der Tank wurde schnell leerer und leerer. Gut zweimal volltanken reichte schließlich auch für die Rückfahrt.

 

Zur Vormittagszeit waren wir dann auch endlich, heil und Gesund in Kaiserslautern angekommen. Stadtbesichtungstour durch geführt und in einem fast historischen Stadion, die Partie 1.FC Kaiserslautern gegen unseren HSV verfolg.

In der Saison 2011/12 steht diese Reise wieder auf dem Plan. Und könnte somit zur ersten Double-Reise werden.

 

Die Bilder von der Auswärtsfahrt findet ihr hier


8. Auswärtsfahrt: 20.08.2011 FC Bayern München vs. HSV 5:0

Die 8. Auswärtsfahrt brachte uns zum zweiten Mal nach München. Diesmal als Zwei-Mann Gruppe im HSV-Sonderzug. Die Fahrt war wieder einmal sehr ereignisreich und vergleichbar mit der letzten Auswärtsfahrt.

Einzig blöd war die Spieleinstellung des HSVs, da diese die Niederlage einläutete.

 

Die Bilder von der Auswärtsfahrt findet ihr hier


9. Auswärtsfahrt: 28.01.2012 Hertha BSC vs. HSV 1:2

Zum 5-jährigen Bestehen des IFC DIE FANS VOM HSV ging es für unseren Fan-Club Gründer zum zweiten Mal nach Berlin und für die IFC zum 1. Mal. Ein Tag voller Überraschungen zum Jubiläum. Zum einen endlich wieder einen Auswärtssieg gesehen und zum anderen Glückwünsche zum 5-jährigen, sowie alte Bekannte wieder getroffen, die bei unseren letzten Fahrten nicht dabei waren.

 

Zur Überraschung kam es auch noch am Abend, auf dem Heimweg. Die Deutsche Bahn hatte Verspätung und so kam es, das wir fast nicht zurück nach Hamburg kammen. Durch Nachfragen und mit ein wenig Glück waren wir nicht die einzigen HSVer, und traffen im Zug noch auf gut 200, und einigen Polizisten. In Wittenberge nahm uns dann freundlicherweise, ein ICE auf und daraufhin waren wir weit vor den anderen normalreisenden HSVern zu Haus, in Hamburg. Und dies ohne Aufpreis! Wirklich gelungen.

 

Die Bilder zur Auswärtsfahrt findet ihr hier


Reiseplan 2012/13

 

Die 10. Auswärtsfahrt "Jubiläumsfaht" wird zum Auswärtsspiel nach Düsseldorf gehen, sofern es noch dieses Jahr stattfindet. Ansonsten wird diese durch eine andere Auswärtsfahrt ersätzt.

 

Weitere Infos zu dieser Planung gibt es ab Mitte Juli, wenn der neue Spielplan der DFL für die Saison 2012/13 öffentlich gemacht wurde.

 

Euer Team

Die Fans vom HSV