5 Jahre - was sich geändert hat.

Hamburg - Wir haben das Jahr 2012, die Partystimmung war am 28. Januar grandios, da wir mit einem Heimsieg in den 5-Jährigen Geburtstag reinfeiern konnten. Vor gut 5 Jahren, am 29. Januar 2007 war unsere Geburtsstunde in der Nordkurve des Volksparkstadions. Nachdem unvermeintlichen Unendschieden gegen die "Müllabfuhr - Orangen" Cottbuser, haben wir uns zusammen geschlossen aus 5 Freunden. Einer fühlte sich dazu bestimmt der Gruppe einen Namen zu geben und seit dem Tag kusiert der Name "Die Fans vom HSV" im Internet herum, der einen kleinen und recht unscheinbaren Inoffiziellen Fan-Club präsentiert.

 

Vom ersten Tag an, ein schwieriges Unterfangen

 

Trainer weg. Abstiegsangst. Und doch eine Einheit. Die Fans vom HSV bedeutet zusammenhalt und steht für die Geschlossenheit der HSV Fan-Szene und Kurve.

Unser Name steht für jeden einzelnen. Wir sind alle Die Fans vom HSV und doch existiert dieser Fan-Club, der keine Mitglieder hat. Der Fan-Club stand 2008 kurz vor dem Aus, als sich die 5 Gruppenmitglieder trennten. Einer blieb zurück im Volksparkstadion. Und steht noch bis heute jedes Heimspiel in 27A (sofern es sein Arbeitgeber zulässt).

 

Es kam Mitte 2008 die Erkenntnis, das es kein neuen Fan-Club geben muss, um bessere Stimmung im Stadion, durch Projekte zu inzinieren. Es bedürfe regelrecht eines "Wir"-Gefühls. Und so kam es, das Die Fans vom HSV zu einem IFC wurde. Eingeschrieben in diversen Listen, von Offiziellen Fan-Clubs beim HSV und dem Supporters-Club, mit der Kennung IFC (Inoffzieller Fan-Club). Wir werden vom Hamburger SV 1887 e.V. auch als solcher behandelt, Inoffiziell.

 

Der IFC will kein Gewinn absahnen, das Konzept sieht eher vor, präsent zu sein, wenn es darauf ankommt.

 

Und auch heute stehen wir wieder nach 5 Jahren vor einem Meilenstein.

Neuer Trainer. Abstiegsangst. Keine Fan-Club Mitglieder.

 

Der IFC ging einen anderen Weg, dem viele folgten.

 

Nachdem der IFC kein Fuß in der Ultra-Szene oder in sonst einer Szene setzen konnte, nahm man sich das, was noch keiner für sich beanspruchte. Man machte auf sich aufmerksam via sozial Networks. Chosen Few und Poptown haben weit aus länger eine eigene Internetpräsenz, sowie auch der IFC, doch 2008 öffnete sich das Portal schülervz und kurze Zeitspäter gesellte sich meinvz und studivz hinzu. Der IFC eröffnete Gruppen und wurde so immer bekannter.

 

2009 gab es zudem auch die ersten Partner, die einem Geld für Werbung zahlten, nur um auf unserer Homepage stehen zu können (die aktuell mit "Die Fans vom HSV" weit über 1 Mio. Treffer ergibt und als Suchvorschlag vorgegeben wird. Zwar resultieren die meisten Treffer auf den alten HSV-Song "Die Fans vom HSV", aber dennoch gibt es auf der ersten Google-Seite weit über 10 direkte Treffer. So auch in der Bilder suche.).

 

2009 ging der IFC soweit, das bei Facebook auch eine Gruppe eröffnet wurde. Sie war damals die stärkte SozialNetwork-Gruppe die vom IFC betrieben wurde. Mit heute lächerlichen 34 Mitgliedern. Nachdem man 2011 den "Braunen Mittwoch" (vom IFC liebevoll genannt) anpreiste, stießen weit über 72 befürworter auf den IFC.

 

Die Mediale Präsenz wurde immer größer. Und somit hat diese Homepage regelmäßig weit über 300 Besucher im Durchschnitt eines Monates.

Und bei Facebook sind es mittlerweile 50 Gruppenmitglieder und 80 liker auf der Profilseite des IFC's, Und auch auf der Homepage gibt es 29 liker und 17 Newsletter empfänger, den es seit 2007 online gibt.

 

 

Der IFC wird Sozialer und Professioneller

 

Der IFC besitzt sogar einen eigenen Youtube-Kanal, in dem einige Mitschnitte von Auswärtsfahrten gezeigt werden, sowie ein Musikkünstler, den wir mit allen Mitteln supporten.

Wir haben in den letzten 2 Jahren eine viel Zahl an Leuten kennen gelernt, die uns dabei helfen Professioneller zu werden, als bisher. Beginnend von der Gestaltungs Art der Homepage und den Sozial Network Profilen, bishin zu unseren Projekten.

 

Der IFC unterstützt zum einem einen Amateur-Fußballverein (FC Schnelsen v. 2010 e.V.) und arbeitete mit RBR (RautenBeatzRadio) ein Fanprojekt aus, in dem Fanstimmen vor und nach dem Spiel eingefangen werden und bei der nächsten OnAir-Show bei RBR präsentiert werden.

 

Zudem gibt es seit 2008 das Projekt "Südtribüne". Mit diesem Projekt möchte man endlich auch die Südkurve des Volksparkstadions erreichen und ermuntern mit zu supporten. Ein Erfolg wurde 2009 bei zwei Spielen der UEFA Europa League vermerkt. Das Projekt befindet sich immer noch in der Planungsphase und sucht noch mutige Fans, die von der Nord, auf die Süd mitwechseln, um aus dem Volksparkstadion ein Hexenkessel zu machen.

 

Und ein weiteres Projekt existiert ebenfalls, mit dem Namen FANLOUNGE. Der IFC will mit "FANLOUNGE" alle Homepages von Fanclubs (ob IFC's oder OFC's) und alle Facebook HSV Gruppen und Profile, sowie Seiten unter einem Dach zu bringen. Und monatlich soll, auf Wunsch ein IFC oder IFC, eine Seite oder ein Profil vorgestellt werden.

 

Zur Zeit hat RBR ein gleiches Projekt mit "OFC Wunsch Stunde", in der OFC's oder IFC's für eine Stunde Musik zusammen stellen dürfen, und neben bei sich selbst vorstellen können.

 

Der IFC willdies mit der FANLOUNGE unterstützen und erweitern.

 


Vorher
Vorher
Nachher
Nachher

Auch äußerlich hat sich der IFC gewandelt. Zum Jahreswechsel 2010 gab es ein neues Outfit für die Seite. 2011 gab es neue Fortschritte im Bereich Technik: Twitter, Netlog, Facebook, google+, meinvz, youtube, blog und newsletter.

Wir kommunizieren auf allen. Auf einigen Mehr und auf anderen weniger.

 

Und nach 5 Jahren dachte sich der IFC, wäre es Zeit für die größte Änderung.

Nachdem ein Film-Logo, bzw. Foto-Logo bereits existiert, gibt es nun endlich das neue Fanclub-Internet-Banner. Das nun bei Facebook das alte ablöste und auch hier auf der Homepage als Headerbild fungiert.

 

Wir die am IFC und mit dem IFC arbeiten sind stolz auf das, was wir geleistet haben und leisten werden.

 


Noch ein paar Daten und Fakten

 

  • 29. Januar 2007 Gegründet
  • 11. März 2007 erste Choreo
  • 22.11.2007 erster FAN-Club Schal (1.0)
  • 1. Auswärtsfahrt am 15.12.2007 nach Karlsruhe
  • 2008 diverse beitritte in Sozial Networks
  • 2009 Konzeptänderung zur Medienpresänz
  • 2010 zweiter FAN-Club Schal in neuem Design (2.0)
  • 21. Februar 2011 beitritt bei Facebook als Profilseite
  • Mitte 2011 - Erstellung des Fotologos und des Film-Logos
  • Ende 2011 Unterstützung und Leitung des Projekts FCS Live beim FC Schnelsen v. 2010 e.V.
  • 28. Januar 2012 - 9. Auswärtsfahrt unter dem Motte 5-Jahre IFC nach Berlin
  • 26. Februar 2012 - Erster Film "5 Jahre - IFC Die Fans vom HSV" (spiellänge ca. 11 Min.)

 

 

  1. Auswärtsfahrt: 15.12.2007 - Karlsruhe
  2. Auswärtsfahrt: 03.05.2008 - Rostock
  3. Auswärtsfahrt: 25.04.2009 - Dortmund
  4. Auswärtsfahrt: 30.04.2009 - Bremen (UEFA-Cup)
  5. Auswärtsfahrt: 23.05.2009 - Frankfurt
  6. Auswärtfahrt: 28.02.2010 - München
  7. Auswärtsfahrt: 26.02.2011 - Kaiserslautern
  8. Auswärtsfahrt: 20.08.2011 - München
  9.  Auswärtsfahrt: 28.01.2012 - Berlin
  10. Auswärtsfahrt geplant

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0