Das STADTDERBY

Hamburg/Hamburg - Es ist das Spiel des Jahrzehnts. Es ist das Spiel der Saison. Und das zum zweiten Mal. Am 6. Februar sollte der Kracher, auch genannt Stadtderby um 15:30 stattfinden. Die 70.000 HSV-Mitglieder und die ca. 125.000 HSV infizierte Fans auf der Welt, haben diesem Spiel entgegen gefiebert.

Fan-Clubs haben 12 Stunden reisen auf sich genommen, um dabei sein zu können. Abgesandte aus den Fan-Szenen vom FC Kopenhagen, Glasgow Rangers und von Roter Stern Belgrad. Die Chose-Few wollte alle 50.000 Stadionbesucher - die blau-weiss-schwarz tragen - zusammen mit Poptown dazu berufen, den Teambus zu empfangen, um das Team richtig heiß zu machen.

Leider sah man von dem allem nichts. Keine Fans, kein Spiel. Denn der Regen brachte die DFL dazu, das Spiel ab zu sagen.

 

Am Samstagnachmittag ging die Absage, wie ein Laubfeuer quer durch das Internet. Über's Fernsehen und über's hören sagen, wussten am Ende alle bescheid. Das Spiel, auf das sich alle gefreut haben, wurde abgesagt. Erstmals wurde ein Spieltermin im neuen Volksparkstadion nicht wahrgenommen. Seit 1998 wurden einige Spiel nur um Minuten und Stunden nach hinten verschoben, aber dieses Spiel war das erste, das Ausgefallen war.

 

Es hieß ein Ersatztermin würde am Montag (7.2.11) bekannt gegeben werden. Nun dieser Termin wurde nicht eingehalten, aber die Gerüchteküche brodelte. Viele suchten die Schuld beim eigenen Verein, andere wieder herum bei der DFL und wieder andere bei der Polizei (da es ein Derbywochende war. Dortmund gegen Schalke, Wolfsburg gegen Hannover und Hamburg gegen "Hamburg"). Am Dienstag kam heraus, das eine Entscheidung erst am Mittwoch fallen wird. Aber die DPA wusste schon mal, so hofften viele, den richtigen Termin. Der 16. Februar stand am Anfang zur Auswahl. Einige Stunden später war auch der Dienstag (15.2.11) im Gespräch.

Am Mittwoch gab es in der Mopo schlechte Neuigkeiten, die Entscheidung um den Ersatztermin würde erst am Donnerstag bekannt gegeben werden. Doch drei Stunden nach diesem Statement, war die Katze aus dem Sack.

 

16.02.11 18:45 Uhr - Hamburger SV vs. FC St. Pauli

 


Die Kravalle blieben nicht aus ...

 

Nachdem am Samstag bekannt wurde, dass das Spiel ausfällt, war auf dem Hamburger Kiez (Stadtteil St. Pauli), der Straßenkrieg voll im Gange. Am Ende war ein Polizeiwagen ein Totalschaden (stand in Flammen und ist von außen vollständig demoliert), und 45 Personen verletzt worden. Darunter auch Polizisten.

Der Hans-Alberts-Platz wurde zur Sperrzone für einige Stunden. Zumindest einige Straßen, die dort hin führen.

Das Ende der Geschichte ist, dass die Wut der Fans berechtigt war, jedoch wurde sie am falschen Ort rausgelassen.

 

Wir distanzieren uns von diesem Verhalten. Seien es direkte Konkurrenten von neben an oder Fans, von Auserhalb. Der IFC DIE FANS VOM HSV beteiligt sich in keinsterweise an solchem Verhalten. Wir berichten darüber nicht einmal gerne. Denn auch wir sind von solch einem Fehlverhalten betroffen, wenn es Sanktionen vom Verein geben sollte, beziehungsweise für den Verein.

Eintrittskarten werden teurer, Ausweiskontrollen bei Auswärtsfahrten werden dann die Regel sein. Und vorallem striktes Alkoholverbot, ob im Stadion oder im Umfeld.


 

Und hier nun zwei nette Videos von einem Spiel, das vor gut 10 Jahren in Hamburger Volkspark statt gefunden hat. Auch damals war es ein wohlverdienter Heimsieg und auch ein Flutlicht-Hexenkessel. Viel Spaß, beim Spiel HSV vs. St. Pauli, aus der Saison 2001/02.

 

Die 1. Halbzeit

Die 2. Halbzeit


 

Wir freuen uns wieder einmal, auf eine geniale Derbywoche, beginnend diesmal beim VfL Wolfsburg, gefolgt vom HEIMspiel gegen den FC St. Pauli und zum kröhnenden Abschluss, der NORDschlager zu Hause im VOLKSPARKSTADION gegen die Weserkinder.

 

Wir schreiben Geschichte! - Die Fans vom HSV

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Generic Viagra (Donnerstag, 30 Juni 2011 18:18)

    Am Samstagnachmittag ging die Absage, wie ein Laubfeuer quer durch das Internet. Über's Fernsehen und über's hören sagen, wussten am Ende alle bescheid. Das Spiel, auf das sich alle gefreut haben, wurde abgesagt. Erstmals wurde ein Spieltermin im neuen Volksparkstadion nicht wahrgenommen. Seit 1998 wurden einige Spiel nur um Minuten und Stunden nach hinten verschoben, aber dieses Spiel war das erste, das Ausgefallen war.

  • #2

    international online pharmacy (Mittwoch, 28 September 2011 19:20)

    ieltermin im neuen Volksparkstadion nicht wahrgenommen. Seit 1998 wurden einige Spiel nur um Minuten und Stunden nach hinten verschoben, aber dieses Spiel war das erste, das Ausgefallen war.(Stadtteil St. Pauli), der Straßenkrieg voll im Gange. Am Ende war ein Polizeiwagen ein Totalschaden (stand in Flammen und ist von außen vollständig demoliert), und 45 Personen verletzt worden. Darunter auch